Während die Veröffentlichung des großen Frühlings-Updates für Windows 10 sich gerade aufgrund kurzfristig entdeckter Fehler verzögert hat, wird von anderen Teams der Redmonder Windows-Abteilung schon an der kommenden Ausgabe für den Herbst gearbeitet. Und die Teilnehmer am Skip Ahead-Programm bekommen hier nun einen ersten Einblick in den aktuellsten Build.

Die von Microsoft veröffentlichte Preview trägt die Nummer 17643 und läuft unter dem großen Redstone 5 (RS5)-Titel. Und während Redstone 4 schon seit einiger Zeit nur noch Fehlerkorrekturen und Optimierungen bekommt und in den kommenden Tagen wohl endlich als Spring Creators Update veröffentlicht wird, werden in den RS5-Zweig jetzt natürlich fleißig weiter Neuerungen eingebaut.

Sets für Office

Das Sets-Feature, das bereits vor einiger Zeit Einzug in den aktuellen Entwickler-Zweig hielt, wird mit dem neuen Build auch Office-kompatibel gemacht. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Dokumente eines Projektes als Reiter in einem Fenster zugänglich machen, was die parallele Bearbeitung mit mehreren Dateien wesentlich einfacher und übersichtlicher macht. So können hier beispielsweise Planungen in einer Excel-Tabelle direkt neben dem Word-Dokument mit einem Bericht geöffnet sein, an dem man mit Kollegen via Outlook zusammenarbeitet. Ausprobiert werden kann das neue Feature jetzt von Usern, die als Windows Insider im Skip Ahead-Ring Mitglied und parallel auch als Office Insider registriert sind. Windows 10 Insider Preview Build 17643 for Skip Ahead Mit dem neuen Build 17643 bringt Microsoft weiterhin Verbesserungen im Edge-Browser. Hier geht es aber im Wesentlichen darum, dass Microsoft eine Lösung für die immer wieder auftauchenden Verwirrungen mit dem WebDriver hat. Hier kam es wohl regelmäßig vor, dass die Nutzer die falsche Variante herunterluden und installierten und sich dann über Probleme beklagten. Daher werden die manuellen Downloads nun abgeschafft und WebDriver als Feature on Demand (FoD) in Edge eingebaut. Im Browser kann man die Installation nun in den Apps-Einstellungen auslösen und bekommt automatisch die richtige Fassung eingespielt.

Roaming getrennt ausweisen

In der neuen Fassung kommt außerdem eine bessere Information über den Verbrauch mobiler Datenvolumina an Bord. Wenn das jeweilige Gerät über eine SIM-Karte verfügt, beginnt automatisch eine separate Datenmessung, wenn sich das System in ein fremdes Netz einbucht, was normalerweise vor allem bei Reisen ins Ausland passiert. Die im Roaming genutzten Daten werden dann separat ausgewiesen. Windows 10 Insider Preview Build 17643 for Skip Ahead Hinzu kommen noch Verbesserungen bei den Bedienungshilfen – hier insbesondere bei der Bildschirm-Lupe. Und auch die sonstigen zahlreichen kleinen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen an vielen Stellen des Systems wurden natürlich fortgeführt. Eine ausführliche Aufstellung dessen hat Microsoft wie gewohnt in einem zugehören Blog-Posting bereitgestellt.

Interessante Artikel und nützliche Links rund um das Spring Creators Update:

Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename RedstoneNeowinneuer windows 10 build wac2a4hrend rs4 festhac2a4ngt schreitet rs5 voran - Neuer Windows 10-Build: Während RS4 festhängt, schreitet RS5 voran

2018-04-13T07:56:00+02:00Christian Kahle

http://winfuture.de/news,102735.html

Related Post

Euch gefällt was ihr seht? Nehmt euch doch einen kurzen Moment und unterstützt uns auf Patreon!
become a patron button - Neuer Windows 10-Build: Während RS4 festhängt, schreitet RS5 voran