Nvidia bringt die Geforce GTX 670 und Creative kündigt den Soundchip E-MU 20k1 für die X-Fi-Soundkarten an – das geschah am 10. Mai. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.

… 2005: Mit dem bis dato komplexesten Soundchip für den Endverbrauchermarkt will Creative Labs den hauseigenen Soundkarten eine starke Marktposition sichern. Der E-MU 20k1 verfügt über 51 Millionen Transistoren, arbeitet mit 400 MHz und erreicht angeblich über 10.000 MIPS (Millionen Instruktionen pro Sekunde) – verglichen mit den Werten des Vorgängers auf der Audigy (4,6M Transistoren, 424 MIPS) beeindruckende Werte. Laut Creative Labs schlägt man damit sogar den Pentium 4 560 mit 3,6 GHz, der einige Dutzend MIPS weniger schafft. Obwohl die Creative-Pressemitteilung auf den 13. Mai 2005 datiert, fiel das Stillschweigeabkommen und damit die Informationssperre über den neuen Audioprozessor bereits am 10. Mai.

Schauen Sie passend zum Thema doch in unsere Galerie mit legendären Eingabegeräten und Soundkarten – dort finden Sie auch einige Creative-Modelle.

… 2012: Mit der Kepler-Architektur beseitigte Nvidia den Hauptkritikpunkt der erfolgreichen Geforce-400- und -500-Reihe: den hohen Stromverbrauch. Das vorläufige Spitzenmodell, die Geforce GTX 680, setzte sich auch im PCGH-Leistungsindex (knapp) vor den bisherigen Spitzenreiter, die Radeon HD 7970. An diesem 10. Mai bringt Nvidia das erste abgespeckte Modell in Form der Geforce GTX 670. Die vergleichsweise kleine und sparsame Karte ist spieletechnisch sehr flott unterwegs, wie unser GTX-670-Launch-Test belegt, mutet für den verlangten Preis von rund 390 Euro allerdings etwas klapprig an – was dann auch der Tenor der folgenden Kommentare, ob von Redakteuren oder Forenusern, ist.

Reklame: Die besten Spiele-PCs von PCGH jetzt bei Alternate entdecken

Barbershop-Quartett: Test von 4 SoundkartenBarbershop-Quartett: Test von 4 SoundkartenPCGH Plus: Soundkarten sind heutzutage eher selten. Wir testen vier unterschiedliche Vertreter, darunter sowohl den internen Sound Blaster X AE-5 als auch Sennheisers USB-Surround-Interpretation GSX 1000. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 02/2018.
mehr
zum Artikel

02:33
PCGH-Spycam: GTX 670 ohne Lüfter und mit Fön

05:01
Geforce GTX 670 im Test – Nvidias dritte Kepler-Grafikkarte im Check

Auzentech-Soundkarte mit X-Fi-Chip E-MU 20k1/2

creative labs kuendigt x fi chip e mu 20k1 an nvidia bringt die gtx 670 pcgh retro 10 mai - Creative Labs kündigt X-Fi-Chip E-MU 20k1 an, Nvidia bringt die GTX 670 (PCGH Retro, 10. Mai)

http://www.pcgameshardware.de/Retrospektive-Thema-214694/News/Creative-Labs-kuendig-X-Fi-Chip-E-MU-20k1-an-Nvidia-bringt-die-GTX-670-PCGH-Retro-10-Mai-746078/

Related Post

Euch gefällt was ihr seht? Nehmt euch doch einen kurzen Moment und unterstützt uns auf Patreon!
become a patron button - Creative Labs kündigt X-Fi-Chip E-MU 20k1 an, Nvidia bringt die GTX 670 (PCGH Retro, 10. Mai)