Solo: A Star Wars Story - Der neue Trailer vereint Han Solo mit Chewie und dem Millennium Falken play icon - Solo: A Star Wars Story - Die ersten Kritiken sind eher durchwachsen 2:22Solo: A Star Wars Story – Der neue Trailer vereint Han Solo mit Chewie und dem Millennium Falken

Mit Solo: A Star Wars Story kommt nächste Woche der zweite Anthology-Film aus der erfolgreichen Star-Wars-Reihe in die Kinos und widmet sich der Vorgeschichte der Fan-Lieblinge Han Solo und Chewbacca. Besonders nach einer turbulenten Produktionsgeschichte blicken die Fans gespannt auf das Ergebnis. Jetzt trudeln die ersten ausführlichen Filmkritiken ein und geben ein eher gemischtes Bild ab.

Solo: A Star Wars Story – Bilder zum Kinofilm ansehen

Witziger Space-Western mit einigen Schwächen

Demnach ist der Han-Solo-Film wohl einer der witzigsten aber auch der schwächsten Filme der Reihe, so jedenfalls sieht die Meinung vieler Kritiker aus. Während einige mit der Darstellung von Alden Ehrenreich als Han Solo Schwierigkeiten haben, zeigen sich viele von Donald Glovers Lando Calrissian begeistert, der dem Star wohl die Show stiehlt.

Das gemischte Bild spiegelt sich auch in der Wertung auf Metacritic wieder. Dort ist Solo: A Star Wars Story mit eher mauen 66 Prozent gelistet. Ähnlich sieht es auf Rotten Tomatoes mit 73 Prozent positiver Reviews aus. Die durchschnittliche Wertung liegt hier bei 6.5 von 10.

Auch wir werden euch rechtzeitig eine ausführliche Kritik präsentieren – natürlich Spoiler-frei!

Christoph Petersen von Filmstarts:

“Ein nach verhaltenem Start schließlich doch noch sehr unterhaltsames Star Wars-Abenteuer alter Schule, in dem Donald Glover als Lando Calrissian und Phoebe Waller-Bridge als L3-37 dem Titelhelden immer wieder gehörig die Schau stehlen.”

https://www.gamestar.de/artikel/solo-a-star-wars-story-die-ersten-kritiken-sind-eher-durchwachsen,3329750.html

Related Post

Euch gefällt was ihr seht? Nehmt euch doch einen kurzen Moment und unterstützt uns auf Patreon!
become a patron button - Solo: A Star Wars Story - Die ersten Kritiken sind eher durchwachsen