Es gibt zwei relativ prominente Release-Verschiebungen. Der Ego-Shooter Metro Exodus von 4A Games wird nach einem aktuellen Finanzbericht von Publisher THQ Nordic nun für das erste Quartal 2019 erwartet. Und auch die Taktik-Hoffnung Phoenix Point des XCOM-Erfinders Julian Gollop schafft es nicht mehr, dieses Jahr fertig zu werden.

Schlechte Nachrichten für Fans von Metro Exodus und Phoenix Point. Nachdem der Ego-Shooter von 4A Games bisher für das Jahr 2018 vorgesehen war, wird in einem aktuellen Finanzbericht von THQ Nordic ohne weitere Erklärung nun das erste Quartal 2019 als Releasetermin angegeben. Es ist anzunehmen, dass die Releaseverschiebung noch einmal separat erläutert wird, bis dahin steht die Vermutung im Raum, dass der Shooter noch etwas mehr Reifezeit braucht. Zuletzt hatten die Entwickler unter anderem verkündet, beim Thema Raytracing ganz vorne mit dabei zu sein. Im März gab man bekannt, dass Metro Exodus optional Nvidias RTX Echtzeit-Raytracing für Ambient Occlusion und indirekte Beleuchtung verwendet. Metro Exodus sollte das erste Spiel werden, das zumindest teilweise Echtzeit-Raytracing nutzt. Dieser Plan könnte nun nicht mehr aufgehen. In den Most-Wanted-Charts der PCGH-Leser landete Metro Exodus zuletzt immerhin auf Platz 4 hinter Cyberpunk 2077, Anno 1800 und Shadow of the Tomb Raider. Nebenbei sei erwähnt, dass die von THQ Nordic vertriebenen Spiele Biomutant und Darksiders 3 weiter keinen Release-Termin haben. Es wird also immer unwahrscheinlicher, dass diese Titel noch 2018 erscheinen.

Wer darauf gehofft hat, 2018 noch in XCOM-Manier auf rundenbasierte Alienjagd zu gehen, dürfte nach dem Lesen der folgenden Zeilen ebenfalls enttäuscht sein. Der Chefentwickler von Phoenix Point, “Mister XCOM” Julian Gollop, erläutert in einem neuen Entwicklervideo, dass das ursprüngliche Ziel für die Veröffentlichung nicht zu halten sei. Anstatt Ende 2018 peilt man nun Juni 2019 an. Es habe sich als langwieriger als geplant erwiesen, das Team so zu erweitern, dass man die geplante Größe und Qualität des Spiels erreichen kann. Man wolle das volle Potenzial des Sci-Fi-Strategiespiels ausnutzen und das ginge nur mit mehr Entwicklungszeit. Zuletzt veröffentlichten die Entwickler von Snapshot Games eine erste Version für Backer des Spiels, diese erschien bereits später als ursprünglich geplant, was eine Releaseverschiebung nahelegte.

Reklame: Metro: Exodus jetzt bei Amazon bestellen

01:59
Metro: Exodus – Raytracing-Techdemo mit Spielgrafik im Video

release verschiebungen metro exodus und phoenix point kommen spaeter - Release-Verschiebungen: Metro Exodus und Phoenix Point kommen später

http://www.pcgameshardware.de/Metro-Exodus-Spiel-61050/News/Release-Verschiebungen-Metro-Exodus-und-Phoenix-Point-1256506/

Related Post

Euch gefällt was ihr seht? Nehmt euch doch einen kurzen Moment und unterstützt uns auf Patreon!
become a patron button - Release-Verschiebungen: Metro Exodus und Phoenix Point kommen später