Microsoft hat das versprochene Update gegen Spectre Variant 2 bei Intel-Prozessoren veröffentlicht. Das Update sollte Teil des Builds 1803 sein, war es aber dann doch nicht. Nun kann es einzeln bezogen werden und reicht von Sandy Bridge bis Coffee Lake.

Neue Runde im Versuch von Intel, die Sicherheitslücken in seinen Prozessoren zu flicken. Nachdem das Ausliefern der Patches an die Board-Partner eher von durchschnittlichem Erfolg gekrönt war, weil die nur recht selektiv passende Updates für Mainboards bereitstellen, die dann wiederum dem neuen Mikrocode in die CPU spielen, versucht man es nun über Microsoft.

Statt wie angekündigt zusammen mit Build 1803 von Windows 10 wurden die Updates nun rund eine Woche nach Release der neuen Windows-Fassung separat veröffentlicht. Abgedeckt werden alle Intel-Generationen hinab bis Sandy Bridge, also der zweiten Core-Generation. Prozessoren davor werden laut Intel ohnehin nicht mehr versorgt. Ein Teil der Patches sind Nutzern vielleicht schon bekannt, denn sie wurden bereits unter Windows 10 1607/1709 zur manuellen Installation veröffentlicht, reichten da aber nur bis Haswell und Broadwell hinab.

Etwas paradox, aber der Stand der Dinge ist, dass die ältesten Prozessoren, die noch gepatcht werden, die neueste Ausbaustufe des Betriebssystems brauchen. Denn für Sandy- und Ivy Bridge gibt es keinen Patch, der auf Windows 10 1607/1709 fußt.

Das neue Standalone-Update, zusammengefasst unter KB4100347“Intel microcode updates”, enthält den Schutz gegen Spectre Variant 2 (CVE 2017-5715 [“Branch Target Injection”] ) und die bereits veröffentlichten Maßnahmen. Sofern man von Schutz reden kann, denn ganz verschwunden ist das Problem nach dem Update nicht – es wird nur deutlich schwerer, die Sicherheitslücken auszunutzen. Microsoft will weitere Patches bereitstellen, sofern diese von Intel kommen. Und Intel hat ja bereitsnach Berichten neue Sicherheitslücken, die es zu stopfen gilt.

Reklame: Windows 10 jetzt legal und günstig bei Alternate bestellen

SSD-Special: Die "größten" Spiele vorgestellt plus Spiele-Installationsordner komprimierenSSD-Special: Die “größten” Spiele vorgestellt plus Spiele-Installationsordner komprimierenPCGH-Plus: Mittlerweile beanspruchen Spiele unheimlich viel Volumen auf heimischen Datenträgern und im Jahr 2018 scheint das eher die Regel als die Ausnahme zu werden. Außerdem belegen aktuelle Titel häufig 50 GiByte und mehr, kostbarer SSD-Speicher ist oft voll – per Komprimierung kann man dagegensteuern. Die beiden SSD-Artikel stammen aus PC Games Hardware 05/2018.
mehr …
zum Artikel

Intel-Architektur MC-Status 8.2.18 MC-Status 20.2.18 MC-Status 2.4.2018 Windows-10-Patch (1803)
Coffee Lake Beta in Produktion in Produktion Ja
Kaby Lake Beta in Produktion in Produktion Ja
Skylake in Produktion in Produktion in Produktion Ja
Skylake X Beta in Produktion in Produktion Ja
Broadwell Pre-Beta Beta in Produktion Ja
Haswell Pre-Beta Beta in Produktion Ja
Ivy Bridge Pre-Beta Beta in Produktion Ja
Sandy Bridge Pre-Beta Beta in Produktion Ja
Gulftown Pre-Beta Pre-Beta Kein Update Nein
Bloomfield Plan Plan Kein Update Nein
Penryn QC Plan Plan Kein Update Nein
Wolfdale Plan Plan Kein Update Nein
Yorkfield Plan Plan Kein Update Nein

Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen – jetzt informieren.

01:09
Spectre – Spektakulärer neuer Trailer zum 24. James-Bond-Film

windows 10 1803 kb4100347 mit update gegen spectre variant 2 ab sandy bridge - Windows 10 1803: KB4100347 mit Update gegen Spectre Variant 2 ab Sandy Bridge

http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/KB4100347-mit-Update-gegen-Spectre-Variant-2-1256523/

Related Post

Euch gefällt was ihr seht? Nehmt euch doch einen kurzen Moment und unterstützt uns auf Patreon!
become a patron button - Windows 10 1803: KB4100347 mit Update gegen Spectre Variant 2 ab Sandy Bridge